Welche Rundstrahlantenne für VHF-Empfang von Satelliten

  • Bisher ist die klassische Eggbeater (kommerziell gefertigt) noch mein Favorit. Den Nachbau der K5OE Eggbeater würde ich mir grundsätzlich auch zutrauen, aber ich habe aktuell nur begrenzt Zeit für Ausschweifungen, und zum anderen auch vor vielen Jahren alle meine Geräte verkauft - inklusive meines FT-847, dem ich heute dann doch etwas hinterher trauere... Also keine Messmöglichkeiten, SWR-Meter usw..


    Vielleicht wird es etwas mit der richtigen Anleitung und einer günstigen Messmöglichkeit. Ich durchsuche mal das Netz nach Berichten. Deine Eggbeater sehen auf jeden Fall top aus!


    Da ich noch kein Gerät angeschafft habe, werde ich wohl den 818 eher von der Liste streichen. Für den Wiedereinstieg wird es erst einmal nur ein Gerät. Vielleicht dann doch eher etwas in Richtung FT991a oder etwas schönes gebrauchtes. Soll halt für den Wiedereinstieg nicht ausufern :)

  • Für den Wiedereinstieg wird es erst einmal nur ein Gerät. Vielleicht dann doch eher etwas in Richtung FT991a oder etwas schönes gebrauchtes. Soll halt für den Wiedereinstieg nicht ausufern

    Im Satellitenbetrieb, gerade bei den LEO's, sollte oder muss der TRX vollduplex sein. Das einzige neue Gerät ist meines Wissens derzeit das IC-9700. Oder Du kannst ein FT-991 auch mit einem (bestehenden) Empfänger kombinieren. Dieser kostet neu aber auch wieder zusätzlich.


    73

  • Ggf. schreibe ich mal eine Bauanleitung für Materialen aus heimischen Baumärkten (ist sowas etwas für das Amsat Journal? keine Ahnung). Die Kosten pro Antenne max 20 Euro.

    Hallo Alex,


    gerne, so eine Baunaleitung für das AMSAT Journal wäre super und würde sicher viele Mitglieder interessieren..

    Ansonsten stimme ich Deinen Ausführungen voll zu..


    73s Peter

    Peter Gülzow | DB2OS | AMSAT-DL member since 1983 | JO42VG

  • Hallo zusammen,


    nach langer Zeit kam ich endlich wieder zum testen. Die Kabeln wurden gegen neue Kabel mit einer Dämpfung von 1,2dB ausgetauscht. Das SWR ist mit 1:1,2 gut. Trotzdem ist der Empfang sehr schlecht.

    Nun überlege ich mir ob ich statt die zwei Turnstile - Antennen zwei Rotoren mit zwei X-Quads auf den Hausdachmast baue.

    Auch wenn es hier um Rundstrahler geht: Wer hat so ein Setup im Einsatz? Die Leo SATs senden doch linear, oder? Dann müsste man die X-Quads in der Polarisation umschaltbar aufbauen. Reicht der Gewinn von den X-Quads auf 2m und 70cm aus?

    Es gibt doch einen SAT der auch 23cm Downlink hat. Welche Polarisation verwendet dieser? Für eine Helix sollte dann noch Platz sein.

    Sorry für Anfänger - Fragen. SAT ist Interessant aber im Moment für mich noch komplex.

    73 de DL2NED, Martin

  • Hallo Martin,


    aus meiner Sicht sind die X-Quadantennen gerade für LEOs bestens geeignet.

    Ich habe früher auch über AO-10 und AO-13 mit den X-Quadantennen gearbeitet und im ZRO-Test
    auf 2m und 70cm jeweils level 8 erreicht.


    Als Polarisation verwende ich derzeit RHCP fest, früher hatte ich auch eine Umschaltmöglichkeit RHCP/LHCP.


    Bilder meiner Anlage findest Du auf meiner Homepage.


    Viele Grüße


    Matthias


    http://www.dd1us.de

  • Apropos 2m / 70cm Satelliten Antennen: Gibt es einen Az/El Rotor für kleine Antennen mit Steuerungsmöglichkeit zu vernünftigem Preis?


    For 2m / 70cm satellite antennas: Is there an Az / El rotor for small antennas with control options at a resonable price?


    73 Guntram oe9dgv

  • oe9dgv


    Hallo Guntram,


    ich nutze für kleinere Antennen eine Fernrohrmontierung. So etwas gibt es manchmal gebraucht günstig im Internet, als Überbleibsel aus relativ preiswerten Fernrohrsets, nach dem Motto: „Fernrohr, defekt, nur Ersatzteile“ ;) .



    Vy 73


    Holger ‚Geri‘, DK8KW




  • Als Polarisation verwende ich derzeit RHCP fest, früher hatte ich auch eine Umschaltmöglichkeit RHCP/LHCP.

    Hallo Mathias,


    und hat es einen Nachteil nur RHCP zu arbeiten? Die SATs senden ja linear, kommt es auch linear auf dem Boden an oder ist zirkular besser? Wenn ich jetzt schon den Aufwand betreibe, könnte ich vor den Mastvorverstärker noch die Umschaltbox setzen. Dann hätte man alle Polaritäten. Allerdings sind die X-Quad Elemente im 45° Winkel angeordnet, macht da linear dann überhaupt einen Sinn?

    Martin DL2NED

  • Hallo Martin,

    ich habe hier ausschließich Zirkular. Die Wahrscheinlichkeit, dass das lineare Signal gerade zur selbst verwendeten Polarisation passt liegt bei wenigen Prozent. Wenn schon Umschalten, dann von Links- auf Rechtsdrehend. Wirkt sich zum Teil positiv aus, warum auch immer.

    Rein linear polarisiert ist für einen kompletten Durchgang meist nicht ok.


    73´s de Robert

  • Hallo Martin,


    auch wenn die Direktoren und der Direktor X-förmig angeordnet sind, so ist die Antenne trotzdem linear horizontal und vertikal polarisiert.

    Wenn Du Dir den Strahler ansiehst, dann siehst Du dass die Konstruktion (die Quad-Elemente) nur waagrecht und senkrecht angeordnet sind.


    Es stimmt, dass die meisten kleinen Satelliten ( LEOs) linear polarisiert sind. Das Problem ist dass sie zum einen taumeln und rotieren und dann kommt noch dazu, dass je nachdem wie Deine Position im Verhältnis zum Satelliten ist, Du ihn mal von vorne, hinten, Seite, unten siehst. Kurzum die Optimal Polarisation wäre linear aber dann kontinierlich drehbar ... das ist sehr aufwändig.


    Daher ist zirkular günstiger denn dan hast Du konstant 3dB Verluste gegenüber eine optimalen linearen Ausrichtung, die Du aber nur selten haben wirst.


    Ob Du dan RHCP oder LHCP nimmst ist fast egal, allerdings senden die wenigen Amateurfunksatelliten die zirkular strahlen RHCP. Daher ist RHCP die Wahl. Wenn Du einen Umschalter spendierst, dann kannst Du sicherlich manchmal noch etwas herausholen. Ist halt eine Frage des Aufwandes.


    Eine einfache Anleitung für eine Eigenbau Umschaltund RHCP/LHCP findest Du auf meiner Homepage (einer meiner ältesten Artikel).


    Die Umschaltbox hätte auch den Vorteil, dass Du die Antennen auch optimal terrestrisch (horizontal für SSB, vertikal für FM) nutzen kannst.


    Viele Grüße


    Matthias


    http://www.dd1us.de

  • Es gibt (gab) auch tieffliegende OSCAR's mit zirkularer Polarisation, z.B. AO-16 oder AO-51.. teilweise RHCP, teilweise auch LHCP !

    Beispiel: https://www.pe0sat.vgnet.nl/antenna/polarization/

    Auch die Abstrahlung am Satelliten ist nicht immer ideal, abhängig vom Blickwinkel kann es von RHCP über linear auch mal zu LHCP drehen...


    Bei den CubeSats aufgrund der Größe meist nur LINEAR...

    Wie von Robert und Matthias schon beschrieben, sollte man auch hier definitiv zirkular polarisierte Antennen verwenden...





    Gruß Peter

    Peter Gülzow | DB2OS | AMSAT-DL member since 1983 | JO42VG

  • Viele Dank für euren Antworten.

    Für terrestrisches UKW habe ich auf einem anderen Mast Langyagis für 2m und 70cm (bis zu 48 Elemente für 23cm).

    Dann baue ich mir eine extra Anlage auf das Hausdach. Dazu noch eine 23cm Helix.

    In die Umschaltung werde ich investieren. Sind ja nur zwei Boxen.

    Gruß Martin

  • Apropos 2m / 70cm Satelliten Antennen: Gibt es einen Az/El Rotor für kleine Antennen mit Steuerungsmöglichkeit zu vernünftigem Preis?


    For 2m / 70cm satellite antennas: Is there an Az / El rotor for small antennas with control options at a resonable price?


    73 Guntram oe9dgv

    Hi Guntram,


    ich bin gerade über diese Meldung im AMSAT-BB gestollpert.


    Ich hatte auch schon mal in diese Richtung dedacht und mich gefragt warum das DiSEqC-Protokoll/Hardware im Amateurfunk eher unbekannt ist. Zumidest im QO-100 Downkonverter ist ein entsprechendes Interface eingebaut, auch wenn es momentan nur zur Spannungsversorgung eingesetzt wird.


    Hier die Meldung mit interessanten Links:



    -------- Weitergeleitete Nachricht --------

    Betreff: [amsat-bb] DiSEqC Antenna Tracker System, HB9SCT

    Antwort an: Gregory Beat <w9gb@icloud.com>


    Anyone in North America experimenting with DiSEqC Control for Tracking ??

    https://en.wikipedia.org/wiki/DiSEqC


    DiSEqC (Digital Satellite Equipment Control), pronounced "Die-Sec", is a special communication protocol for use between a satellite receiver and a device such as a multi-dish switch or a small dish antenna rotor. DiSEqC was developed by European satellite provider Eutelsat, which now acts as the standards agency for the protocol.


    DiSEqC Protocol and Low-Noise Block Voltage Regulator TPS65235 for Satellite

    by Na Xu, Texas Instruments (December 2016)

    http://www.ti.com/lit/an/slva8…863.pdf?&ts=1589027212595

    ===

    DiSEqC : Low Cost Antenna Tracker

    Christian Monstein, HB9SCT (Switzerland)

    http://www.e-callisto.org/Hard…seqc/SARA%20Diseq_V01.pdf


    Callisto DISEqC Controller (June 2018)

    http://www.e-callisto.org/hardware/Diseqc/Doku%20Diseq.pdf

    The key components (and most expensive ones) are two DiSEqC motors (Az-El) and the Arduino micro-controller. Callisto Hardware - Knowledge Library.

    http://www.e-callisto.org/Hardware/Callisto-Hardware.html


    STAB (Italy), HH100, HH120 rotors (~ € 85.00)

    http://www.stab-italia.com/prodotto.php?cod=F208010

    HH100, HH120 Manual

    http://www.stab-italia.com/dow…0%5BEN-DE-IT-FR-ES%5D.pdf

    ==

    greg, w9gb



    Peter Gülzow | DB2OS | AMSAT-DL member since 1983 | JO42VG

  • Die meisten, wenn nicht alle, CubeSats sind elektromagnetisch Spin-stabilisiert und sollten daher nicht taumeln. Jedenfalls empfange ich sie alle mit einer vertikal polarisierten 11-Element-Yagi.

    Hallo Thomas,


    das ist so leider nicht ganz zutreffend.. und auch wenn sie Spin-stabilisiert sind, so wären auch dann die Antennen nicht immer zur Erde ausgerichtet und auch nicht zu Dir als Beobachter... die Blickrichtung und Polarisation ändert sich ständig.

    Man sieht das auch schön auf den Bildern von FOX-1D.. Der Auslöser hat einen Algorithmus der prüft ob die Erde in der Optik ist. Manchmal löst er trotzdem aus und dann sieht man nur den dunklen Weltraum mit den Antennen im Vordergrund..


    73s Peter

    Peter Gülzow | DB2OS | AMSAT-DL member since 1983 | JO42VG