Steuerung der 13cm Endstufe von Nokia

  • Hallo Zusammen,

    habe mal eine Steuerung für die Nokia PA gemacht. Die Bauteile sind aus der Bastelkiste. Man kann also auch andere Werte verwenden. Die Platine passt genau aufs Modul so das man keine Kabel mehr braucht. Auf dem Display werden Temp, Leistung, Strom, Spannung, Lüfterspannung, Lüfter prozente der PWM angezeigt. Im Setup kann man einstellen bei welcher Temperatur der Lüfter EIN und AUS geht so wie die Betriebsspannung des Lüfters, so wie die abschaltung bei maximaler Temperatur.

    Das Ganze wird mit einem Arduino NANO gesteuert, Stepdown Wandler und der Hallsensor für den Strom gibt es in China für kleines Geld. Sie sind als Modul auf der Platine verbaut.

    Vielleicht hat von Euch noch einer eine Idee dazu.

    Die Software für den Arduino schreib ich noch.

  • Als Rail Switch nehme ich den IRF4905 > viel niedrigerer RDSon.

    Natürlich muss dann die Gatespannung auf unter 20V gehalten werden. > Z-Diode


    Den StepDown für den Lüfter kann man bei richtiger Programmierung der PWM und Glättung der Spg. auch sparen.

  • Die PWM mache ich für die Drehzahlreglung damit er nicht immer mit volle pulle läuft. Dann müsste man eine Glättung einbauen und dadurch wirt dann größer und Stepdown kostet nur 2€

  • Für was die PWM verwendet wird ist schon klar.

    Ein StepDown Wandler ist auch nichts Anderes als eine PWM Regelung.

    Die Größe der Bauteile für die Glättung ist frequenzabhängig und da der Nano schon recht schnell schalten kann werden die benötigten

    L/C nicht sehr groß, evtl. noch ein Snubbernetwork rein damit keine RFI entsteht.


    Wenn du einen üblichen CPU-Lüfter nimmst ist normalerweise gleich ein oder zwei Anschlüsse zum erfassen der Drehzahl dran.

    Könnte auf dem Display auch angezeigt werden.

  • der Harken wenn man PWM gleichrichtet gibt es eine Gleichspannung, z.B. 4Volt. Mit der Spannung läuft aber kein Lüfter an. Wenn man aber eine PWM mit 12Volt hat, hat der Motor für ein paar ms 12 Volt und somit volles Drehmoment und läuft an.

    Der Tipp von dem FET war gut, den nehme ich, dann braucht man warscheinlich kein Kühlkörper.

  • Wo ist das Problem anfangs kurz die PWM auf den Wert einzustellen das 12V am Lüfter ankommen und dann mit dem PWM runterzugehen? Machen viele Netzteile mit Lüfter so, z.B. Meanwell RSP/RST und die TDK-Lambda TX Serie,

    Aber ich bin dann mal raus aus dem Thread.


    Gruß

  • moin Zusammen,

    habe noch ein bischen an der Schaltung verbessert und die SW geschrieben. Nur die Wattmessung muss mit einer Formel versehen werden. Wenn ich aus dem Urlaub komme werde ich mal eine Platine Fräsen und testen um auch nochmal zu kontrolieren das die Bohrungen genau passen. Vielleicht kann ja mal einer über die SW sehen und etwas Verbessern. So wie sie jetzt ist läuft sie. Das Schaltbild ist mit S-Plan und die Platine mit Sprintlayout gemacht. Gerber kann auch davon gemacht werden. Wenn benötigt einfach melden, dann Maile ich die Sachen.


    Gruß Ulrich DL3ED@web.de

  • Hallo Zusammen,

    es hat durch meinen Urlaub etwas länger gedauert, aber jetzt ist die Steuerung der Endstufe fertig.

    Habe die Schaltung noch ein bischen Optimiert.

    Da einige von Euch berichtet haben das Ihre Endstufe durch plötzliches Einschalten Schaden genommen haben, habe ich ein langsames Einschalten der Endstufe realisiert. Ferner wurde auch in der Software jetzt die Strommessung implementiert. Auch eine Notabschaltung bei zu hohem Strom ist jetzt drin.

    Was noch fehlt ist die Anzeige der Sendeleistung. Sobald ich aus dem Urlaub zurück bin werde ich es in der Software implementieren. Da muss nur noch eine Formel erfunden werden.

    Im jetzigen Zustand der SW kann man, Temperatur, Eingangsspannung, Eingangsstrom, Lüfterspannung, Lüfterauslastung und PTT-Steuerung sehen.

    Überwacht wird der Strom und die Temperatur.


    Gruß Ulrich

  • Hallo Bert,

    das Platinenlayout ist in der Zip Datei vom Sprintlayout. Mir hat Dirk DH4YM die Platine gemacht. Ich werde Dirk die Tage das letzt Layout schicken wo alle Fehler raus sind. Ungebohrte Platine kostet bei Ihm 10€ incl. Porto. Dafür kann man sie nicht selbst machen und ist eine super Quallität.


    Gruß Ulrich

  • Da nicht jeder Sprintlayout besitzt wäre es UFB eventuell auch die Platine fix und fertig als Gerber Dateien (mit Bohrungsdatei) zu exportieren, dann kann man das ggf. universeller nutzen. Ich glaube Sprintlauyout unterstützt den Export als Gerber?


    73, Oscar

  • Guten Morgen zusammen,

    wenn ich wieder zuhause bin werden ich mal im Sprintlayout nachsehen, ich meine das sollte gehen. Bin am 7.7. aber erst wieder zuhausen und dann gehts weiter. Ich habe mitlerweile schon die Zeichnung der Halter für die Platine gezeichnet.


    Gruß Ulrich

  • hallo Enrico,

    schön das Du es getan hast. An Deinem Bild sehe ich das Du auch Hubi fliegt. Ich habe einen 550 Align.


    Gruß Ulrich

    Ja, passt zwar nicht hier rein aber kurz zur Erklärung, links bei meinem Sohn ein Blade 300CFX und ich mit einem Goblin 380 Speedmonster ;)


    Zum Thema zurück, ist die Software Opensouce?


    73´s Enrico

  • So, ich habe mal ein bisschen weiter gebastelt und zwei Halter für die Platine mit dem 3D-Drucker angefertigt. Die Datei für FreeCad und die STL-Datei hänge ich an. Die Endstufe mit der Steuerung habe ich auch in Betrieb genommen. Alle Abschaltungen funktionieren auch einwandfrei. Man muss nur dran denken die Abschaltung des Stromes in der Software einzustellen. Ferner müssen die Widerstände des Spannungsteiles, die zur Spannungsmessung sind vor dem Einlöten vermessen und in der Software eingetragen werden. Zur Zeit steht der Abschaltstrom auf 10 A. Ohne Änderungen an der Endstufe vorzunehmen fällt die Leistung rapide ab 2350MHz ab. Daraufhin habe ich die Isolatoren alle ausgebaut und durch Kabel ersetzt. Ferner am Vortreiber eine Zusatzkapazität und am Treiben ebenfalls. Jetzt bekomme ich mit 30mW auf eine Ausgangsleistung von ca. 200Watt. Sobald ich ein Dauerstromfestes Netzteil habe muss die SW für die Leistungsanzeige noch programmiert werden.


    Der Bauvorschlag mit der Kapazitätserweiterung stammt hier aus den Amsat Forum.


    Ich suche noch einen Isolator für 2400MHz mit 200Watt. Weiß jemand von Euch wo man sowas günstig her bekommt?


    Gruß Ulrich