Wie QRV werden?

  • @ Uwe, DK1KQ

    Zitat:


    Hallo Karsten, QSO B4


    Wie willst DU QRV werden ?


    73


    Uwe, DK1KQ

    Zitatende..



    Hallo Uwe,


    RX: umgebauter Octagon OTSLO-LNB (neues Modell 25 MHz-Quarz)

    Quarz ausgelötet, dafür GPS-Referenz 24 MHz über separates Kabel eingespeist.

    Spiegel 1.2m, RX IC-8600.

    TX: FT-817ND oder IC910H, dann Kuhne MKU UP 2424 A, Oscar Phase 4 Up-Converter, Antenne Helix oder Helix am Spiegel, mal sehen, wie es besser geht.

    Mal sehen, wie stabil der uplink steht, GPS-Referenz-Anbindung?

    vy 73, Karsten

  • Hallo Karsten,

    wie bist Du an das neue Modell von Octagon gekommen? Hab hier schon aus verschiedenen Quellen bestellt, wird immer die 27MHz Variante geliefert :-(

    73´s de Robert

  • Karsten, kannst Du die GPS Referenz varieren? Rastet die PLL noch bei 23,5897 MHz noch ein? (SAT-ZF 9200 MHz) Wäre interessant um die Transponder QRG ins 23cm Band zu bekommen.

    Die 27 MHz Variante krieg nich nur bis 9300 MHz Sat-ZF runter... :-(


    73s Robert

  • Vielleicht ein Alternativ sind die Starcom LNB's (z.B. SR-3602).Die haben sicher 25 MHz PLL Takt und irgendwo habe ich gelesen dass 24 MHz Takt kein Problem war. 23.5897 is naeher zu 25 statt 27 MHz ; -)

  • DD4YR ,


    Eigentlich brauchst Du doch nur bis 23.8179487 MHz runter. Der Teiler-Faktor des neuen Octagon OTSLO (original 25 MHz Quarz) ist 390.

    Kann ich erst morgen nachmittag probieren. Bin noch im QRL.

    Bei 24 MHz ( x 390 = LO-LNB 9360 MHz) kann ich den LO-Input @ 24 MHz bis -36 dBm reduzieren, bevor die PLL "ausrastet"... Regulär soll ja ca. 0 dBm zugeführt werden.


    Bei 23.8179487 MHZ x 390 landest Du bei 9.28900 MHz LO-QRG.

    10.489.55 - 9.28900 = 1200.55 MHz ZF für die untere Bake (10489.55 MHz), sogar bequem zum Ablesen.


    vy 73, Karsten

  • Schaut mal hier:


    http://www.df9np.de/Contents/TVSat_LNB.pdf


    Dürfte mit dem alten LNB 27 MHz genauso funktionieren. Teilerfaktor 361.11111111


    Quarz vorsichtig auslöten, nicht ziehen, darunter läuft auf der ohnehin schlecht leitenden Keramik-Platine unter dem Quarz noch ein ganz zarter Leiterzug. Der reißt sofort ab.

    Zwei Lötkolben verwenden bis der Quarz von selbst abfällt. Oder ordentlich Heißluft, nur befürchte ich, dass ihr damit benachbarte Bauteile mit wegpustet.

    Dann den 2. IF-Leiterzug getrennt und über 1nF die 25.723384 MHz an den 2. LNB-Anschluss zuspeisen. Bitte schreibt mal ob es so geklappt hat.


    vy 73, Karsten

  • Yep, aber, das 23cm Modul vom FT-736 läuft von 1240 bis 1300 MHz. Der Plan war zunächst den Transponder ans obere Ende zu legen (1289 MHz) da das Signal/Rauschverhältnis beim FT-736 am oberen Bandende besser zu sein scheint.

    Sicher kann man aber auch runter auf 1249 oder so.

    Im Moment hab ich ein Single LNB von Golden Media im Einsatz, das rastet die PLL noch gut bei 23,5897 MHz. Ist halt mechanisch schwieriger den LO Input mechanisch fest und dauerhaft wasserdicht zu realisieren.....

  • Is anyone aware of "standard crystal frequencies" in the 23.7-23.82 region that could be suitable for use?

    I have been searching for "stock" crystals but there does not appear to be anything in that area. 24 MHz is of course easy to get, but a bit lower would be more suitable.

  • The way to use a specially made for this case quartz I've already gone ... Unfortunately not with the desired success. As Remco already suspected, the frequency stability for SSB operation is hardly sufficient, for digital operation not at all. When watching the beacon of Es'Hail in CW, the frequency is constantly drifting, moreover the sound is "jammering" in the loudspeaker. A quartz heater improves the frequency drift, but the jammering remains .....

    73s de Robert