Posts by DD4YR

    Here:

    [USB_ETHERNET]

    ipaddr_eth = 192.168.20.170 -> set here the IP Adress you wish

    netmask_eth = 255.255.255.0

    gateway_eth = 192.168.20.1 -> set here your gateway from the router


    after change config and save you have to restart the Pluto!

    Thorsten, may be,

    but first check the hole around the inner conducter.

    I miss it on the picture.

    Or not visible.


    The inner conductor must go through a 3mm hole through the reflector to the radiator.


    Herko, can you make a picture from this point with an other angle?

    DD0KP Hallo Heiner, danke für die schnelle Rückmeldung. Ich habe keine DISEqC Signale um die Motoren anzusteuern. Ich möchte tatsächlich AZ und EL direkt ansteuern und die Impulse der Reed Kontakte dabei zählen. So der Plan. Die Anlage ist nicht nur für QO-100 geplant, sonder auch für EME ....

    Hallo zusammen,

    kennt oder hat jemand ein Programm / Interface zur Ansteuerung von Schubstangen Actuatoren zur Steuerung von Parabolantennen in Azimuth und Elevation?

    Die Schubstangen Antriebe haben ja keinen typische Rückmeldung der Motorposition über Poti sondern liefern nur Impulse beim drehen über Reed Kontakte ....


    73´s de Robert, DD4YR


    Das ist ein bekannter Effekt durch Luftbewegung verursacht und typisch für diese OCXO. Ist hier im Forum beschrieben. Lies mal die Antwort #100 von mir weiter oben. Probier das mal dann schauts gleich viel besser aus. Auch die Erläuterung von Peter mit #98 beschreibt das schon. Übrigens, auch der GPSDO ist in einem Gehäuse verbaut ... :-)



    73´s de Robert, DD4YR

    Ich habe die OCXO-Version des V3d-Converters, aber kann sie nicht für FreeDV verwenden. Ist leider zu unstabil. Brauche einen Umbau für GPSDO oder muss den Converter tauschen.

    Ist der Konverter frei von Luftzug in einem Gehäuse verbaut? Die Frequenzstabilität vom OCXO sollte eigentlich reichen.


    Wenn das noch nicht der Fall ist wird auch die GPSDO Stabilisierung nicht helfen.....


    73´s de Robert, DD4YR

    Hallo Thomas,


    ja sicher, in der heutigen Zeit sind die Regelwerke vielleicht auch nicht mehr ganz "zeitgemäß" ....

    Mein Kommentar ging ja auch nur in die Richtung "Fernsteuerung von Stationen", und da gibt es in Deutschland halt die Amateurfunkverordnung - AFuV, in welcher der Umgang mit ferngesteuerten Stationen geregelt ist. (§13).

    Ob die ein oder andere Veröffentlichung im Internet damit vereinbar ist, ich weiß es nicht ....


    73´s de Robert

    Hat ein OM in seinem Zuhause keine Gelegenheit, eine QO-100-Station aufzubauen weil z.B. die Sicht nach Süden verbaut ist, er aber z.B. ein Feriendomizil besitzt, darf er doch dort eine QO-100-Station betreiben und sie privat ferngesteuert betreiben.

    Das sehe ich nicht so.


    Betrieb vom eingetragenen Standort welcher in der Lizenz steht. Alles andere ist portabel- oder mobilbetrieb. Da sitzt der Operator am Gerät.


    In jedem Fall muss, so hab ich das auch verstanden, muss derr Operator physisch in der Lage sein seine Anlage stillzulegen, sozusagen den Stecker zu ziehen. Bei Remotebetrieb aus der Ferne ist das meines Erachtens nicht mehr gegeben. Bei Remoteausfall bedingt durch dritte (Netzbetreiber, Stromversorger usw.) ist der Operator nicht mehr in der Lage ggf. Sender abzuschalten. -> unzulässig.

    Hallo Thomas,

    I know this report, but there is no picture from the bottom of the housing cover.

    I tried to connect the editor, he answered immidiately ! He will look for a picture.


    tnx


    73´s de Robert