Posts by DL4EEC

    Hi

    Einen Versuch wäre es wert (wenn ich doch mehr Zeit hätte). Für 23cm habe ich so eine Kleeblatt Antenne für ganze 3 Dollar aus dem Drohnen Segment erworben (im Ausland gibt es auch einen 1,2 Ghz Bereich). Sie ist recht breitbandig und hat über AO92 im L Band funktioniert. Einen Vergleich hatte ich allerdings nicht.

    Hi

    FO-29 is not a silent key - but often not active. This week I had the chance to work FO-29 twice (with strong signals). Maye it was active more often, but I´m not able to monitor it 24hours per day ;)


    Even an other old bird was/is still active. The FM repeater of AO-27 was/is active as well!



    Best regards


    Alex

    Thank you for keeping that project in mind. In any case a very big thank you to everyone who realized these milestones of ham radio satellites (in the past and today). Maybe one day we will have a P3 satellite again.

    Hi


    I use the HackRF for receiving under the SDR console. For transmit you have to use different software ( SDR console does not support the HackRf for TX).


    I used SDR Angel under windows 10 for portable operation. SDR Angel does not look very friendly but it works without any issues.


    Best regards


    Alex

    Hallo

    So klingt übrigens der RS44 am K5OE Eggbeater (70cm Downlink). Das war leider nicht der lauteste Durchgang, da ein Baum in Richtung des Sat stand und er eigentlich schon zu hoch in der Elevation war. Dennoch alles Q5.




    DL2NED: Sende bitte noch einmal ein Bild vom Aufbau. Eigentlich sollte mit den Turnstille zumindest ein Teil des Überfluges gut hörbar sein.

    Die K5OE Antennen sind eher gut bei flacher Elevation

    I can confirm this. RS44 really works. It was a high activity at the transponder a few minutes ago.

    The signal had very fast QSB and I guess it is not as strong as FO-29 was/is on 70cm downlink.



    Best regards

    Alex

    DL4EEC

    I guess I have to try WSPR. Actually I´m not very familiar with that mode. My HF receivers are not connected to the PC yet. I´ll try the next days or weeks. Maybe someone else can try JT4 on RS15 as well.


    If we can see a transmitted signal at the downlink we have a final answer.






    Best regards

    Hi

    Yes in 1995 I used a HB9VC and 20 Watt as well. Maybe the final amp at the RS-15 is broken, or it has to less power (that´s what I think), or the receiver of the satellite has some problems.

    I´ll upgrade my downlink Antenne. Actually I´m using a FB-33 with Azimut only. I guess I have to use a 4el monbander with pre-amp and elevation. Than let´s see what happen. But we need somebody with a strong uplink as well. Let figure this out.

    Hi


    I need some help to observe the RS-15 satellite. As we know, the beacon is still transmitting. Sometimes a simple carrier, sometimes some beep digits.


    Before I explain my experience, I have to say I have a noisefloor of absolutely zero due me qth out in to the countryside.


    Anyway, today the beacon was very strong and I tried to transmit on the 2m Uplink some CW signs. I guess I could hear some parts of my own signal. During the transmitting period I changed very slow my frequency and the tone of the downlink changed as well. Maybe I´m wrong but I tried that some times and the result was the same.


    I do have a good receiver for 10m but my 2m uplink was only 50Watt into a K5OE eggbeater.




    I´m looking for someone with a strong 2m uplink to try this out. One again, maybe I´m wrong but I guess the transponder is working at the first 15 KHz, but extremely weak.


    I there anyone out, the do some research as well?


    Could that happen?




    Best regards




    Alex

    DL4EEC

    Hallo Oliver


    5 Watt sind in einen Kreuzdipol recht wenig. Das wird wohl nur bei Überkopf-Flügen und dann mit den XW Satelliten funktionieren. Ich kann dir wirklich nur raten die K5OE Eggbeater zu bauen. Sie funktionieren wirklich und vor allem nicht nur über Kopf. Mit ca 30 Watt (sowohl auf 70 cam als auch auf 2m) komme ich oft noch über den AO-7 wenn der schon vor Kanada steht. Das hätte ich nie gedacht.

    Auch der alte FO-29 ging letztens, als er mal kurz in der Nähe von Europa eingeschaltet war.

    Wichtig für den Empfang ist natürlich ein Kabel mit geringer Dämpfung in den Shack zu führen.

    Eine x-5000 ist erstaunlicher Weise auch nicht schlecht. Sie ist zwar leiser als die K5OE Antennen, aber im Verhältnis zum Aufwand OK. Ich bin gerade beruflich etwas Land unter, sonst würde ich dir mal einen Vergleichsfilm von den Signalen drehen.

    Wenn du Fragen zum Aufbau hast, ping mich an. Ggf. schreibe ich mal eine Bauanleitung für Materialen aus heimischen Baumärkten (ist sowas etwas für das Amsat Journal? keine Ahnung). Die Kosten pro Antenne max 20 Euro.

    Da der 817 recht leicht ist, kannst du mal portabel oder im Garten mit so einer Art Arrow Antenne probieren


    Beste Grüße

    Alex DL4EEC

    Hi


    I really like the Mode A. Please don’t get me wrong, but I´ll highlight some important facts.




    1. Listen to the downlink. I’m receiving very strong downlink signals, but I´m not sure that these stations could recognize their own signal. They are shifting very much and searching their own signal. In addition the are not receiving other answering stations. Sometimes I increase my uplink power to be stronger than their downlink, Even than, they are not able to copy everything.


      Please check your receiver/antenna. AO-7 is very sensitive and has a very limited power budget. Therefore be very careful with high uplink power.


    2. Mode A is not inverting >> the 2m Uplink and the 10m downlink are both in USB.






    Let’s enjoy that very old bird.




    Best regards




    Alex

    Hi




    The low activity on AO-7 is sooo sad. I did some DX QSO´s the last weeks and this bird is really great.

    Today Oscar 7 was active in Mode A (10m downlink) and very loud – but nobody was on L

    Hallo

    Im folgende Beitrag handelt es sich weder um Technik noch um Wissenschaft, sondern um Freude aus dem Amateurfunk Leben.

    Im Zeiten von LOTW ist es immer wieder schön etwas Individuelles zu erhalten. Nach einem QSO über AO-91 (wo EB2CDU mit einer Handfunke am Strand saß) habe ich folgende QSL Karte erhalten. Nette Idee, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

    Es ist vollbracht zwischen den Regenschauern gestern schon mal die 70cm Version der K5OE Antenne montiert und heute mit der 2m Version nachgezogen. Nach ersten Vergleichen deckt sich die Praxis mit der Theorie. Diese Antennen strahlen deutlich flacher ab. Von wirklich 0 Grad bis ca 35 Grad sind sie im Vorteil. Ab dann holen die (nur noch provisorisch) montierten Turnstile auf. Sendeseitig ist mit der 70cm Version die letzten 2 Tage AO7 immer zu arbeiten gewesen. Beim Empfang hatte ich heute einmal vergessen auf den neuen Eggbeater zu schalten. Auf der Turnstile das Signal verloren, mit dem Eggbeater glasklar. Elevation zu der Zeit knapp 10 Grad und sinkend. Bei 2 Grad noch ein QSO gefahren. Nicht schlecht für solch einfache Antennen.

    Die CAS Satelliten gingen ebenfalls sehr laut. Ich denke für Phase 2 Satelliten ausreichend. Sollte P3E (hoffentlich) mal flügge werden (wie kann man unterstützen?), kommen natürlich wieder die x Yagis raus.

    Sobald das Wetter schöner ist, werde ich mal detailliert zwei SDR Empfänger parallel laufen lassen und die Signale vergleichen. Für den Moment kann ich sagen, das sich ein Nachbau lohnt.

    Kleiner Nachtrag. Die 70cm Version nach K5OQ ist heute Abend am Küchentisch fertiggestellt. Optisch nicht super schön, aber dafür perfekt in Resonanz. Wer Tipps für einen mögliche Nachbau benötigt, kann sich gerne an mich wenden.

    Sofern diese Antenne im Praxistest überzeugt, werde ich sie auch für 2m bauen.

    Ich versuche die Ergebnisse im Vergleich zu einer Turnstile zu veröffentlichen.

    Hallo

    Ein kleines Update für die Nutzer von Kreuzdipol Antennen. Ich musste heute meine 70cm Turnstile trockenlegen.

    Was war passiert? Die letzten Wochen hatte ich das Gefühl, das mein Uplink immer schlechter wurde. Letze Woche wurde das SWR auf 70cm dann auch meßbar schlechter. Zunächst hatte ich den Duplexer in Verdacht, aber dieser funktionierte ohne Probleme.


    Bei der 70cm Turnstile war tatsächlich Wasser in das Rohr hineingelaufen. Somit war die Antennenbuchse, wie auch die Anpassleitungen im Wasser. Ich kann mir nur erklären, das dieses Wasser über die Elemente des Strahlers durch den Kunststoff in das Rohr gewandert ist. Möglicher Weise auch über die Stelle, wo die Elemente eingeschraubt werden. Beide habe ich jetzt abgedichtet.

    Glücklicher Weise ließ sich die Antenne trockenlegen. Destilliertes Wasser, 30min bei 50 Grad im Backofen und Kontaktspray haben alle Probleme beseitigt. Ich hatte leider kein Foto gemacht. Zu besseren Illustration daher ein Bild von der 137Mhz Antenne aus "dem Lager". Meine 2m Antenne war übrigens dicht. Wer solche Antenne einsetzt, sollte das bei Gelegenheit überprüfen.