Posts by DB2OS

    are there any attempts which polarization with the grid antenna is the best for hail? Horizontal or vertical or both the same ?


    The QO-100 Uplink is RHCP circular polarization..

    So it does not really matter so much if you are horizontal or vertical polarized, but you will always loose half of your uplink power (-3dB) received by QO-100 because of using linear polarisation instead of circular polarisation...

    @F4DAV reports some further progress on Twitter:

    Trying variable-MODCOD narrowband DVB-S2 on #qo100. 2400 bit/s of 8PSK 3/4 interleaved with 720 bit/s of QPSK 1/2, all in 2700 Hz. For beacons and other applications that can tolerate the latency of S2.



    I test 13 dB below the PSD of the BPSK beacon. A stronger signal could carry QPSK 1/4, receivable with a bare LNB or a small horn if software demodulation can be made to work at low SNR and low symbol rate. Probably needs more pilots or better clocks.


    ---


    Now we need a protocol layer on top of it, which is optimized for satellite communication, for example PACSAT Broadcast (PB) protocol or similar with some narrow band low speed uplinks as a next generation beacon for QO-100 Uplink from Bochum...

    I think there is a complete misunderstanding of the concept of the new V3d Down-converter.


    The above wiring is only needed when you have a Single-LNB which is modified for external Reference-Clock provided by the V3d-DownConverter!


    For this the XTAL in the LNB has to be removed and *no* TCXO installed in the LNB.. Just a few components to inject the reference prided on the WB-In of the AMSAT Converter. It is not possible to feed the Referenc-Clock to an unmodified LNB .


    If you want to use an LNB which was already modified with adding a TCXO in the LNB, the above is senseless. In that case you can continue to use the NB-IN, but use the correct Jumper 10 A/B settings..


    If you want to take advantage of all functions of the new DownConverter V3d, you should modify a Twin-LNB as described here.

    Hallo Manfred,

    den aktuell benutzten Bandplan findet man immer auf https://eshail.batc.org.uk/wb/ .

    Andere Veröffentlichungen hinken oft dem aktuellen Stand hinterher (leider auch auf der AMST-DL Homepage)

    Ja, der "online" Bandplan ist an die letzte Erweiterung des WB-Transponders bereits angepasst worden, als wir den WB um etwa 500 kHz nach oben erweitert haben.


    Die offizielle Version, auch auf der AMSAT-DL Homepage, wird nach der nächsten Änderung der DATV-Bake erstellt, wobei aber auch danach die von Manfred beanstandeten Aussendungen ja nicht konform wären.


    Natürlich kann man sich über Inhalte streiten, aber ich finde es auch teilweise befremdlich wenn von diesen Leuten im gleichen Atemzuge über die 2MS DATV-Bake gemeckert wird, diese auf unter 1MS zu reduzieren oder sogar ganz abzuschalten um mehr Platz zu haben... für was?

    Mit der Reduzierung auf 1,5MS und weitere Verschiebung an das Bandende alleine ist schon mehr Platz gewonnen, als jemals versprochen wurde... Letztendlich bestimmt auch derjenige die Regeln, der die Kapelle bezahlt und hier haben wir auch Zusagen gemacht.. letztendlich sind wir alle nur "Gäste" auf QO-100/Es'hail-2.


    Der BATC WB-WebSDR (inklusive Chat) wurde ursprünglich geschaffen, damit sich die DATV-Stationen untereinander besser koordinieren und absprechen. Das scheint leider auch nicht immer zu funktionieren.

    Die BATC hatte auch schon vor dem Start die Idee einer automatischen "Zuteilung" und Sendefreigabe für die User einzuführen, bei der man sich vor jeder geplanten Aussendung mitsprechende Zeitslots anmeldet... vielleicht muss es ja auch nicht soweit kommen, wenn alle ein wenig mehr Rücksicht aufeinander nehmen und sich untereinander besser absprechen..


    Sollte es berechtigte Kritik an gewesen Aussendungen geben, sollte man dieses m.E. auch sachlich im WebSDR-Chat kundtun..


    73s Peter

    Hallo Robert,

    nach Info von Stefan ist das normal, denn der TCXO darf keinen Luftzug bekommen.

    Er schwankt sonst um ein paar Hz, weil er ja nachregeln muss.

    Merkt man auch deutlich, wenn man pustet.. Das ist auch mit dem OCXO so.

    Deshalb sollte der DownConverter idealerweise in ein Gehäuse eingebaut werden.

    Mein Konverter sitzt im Weißblechgehäuse :-)

    73s Peter

    IZ5ILX

    Hi Vale,


    unfortunately nobody seems to have received any signals from CAS-6.

    There are also no news/reports regarding the actual status, which might not be a good sign as well..


    73s Peter

    Die QFH-Antenne ist gut geeignet für Überkopfflüge von Wettersatelliten, aber eher schlecht für LEO CubeSat. Die QFH hat ihr Maximum senkrecht nach oben, aber da ist auch die kürzeste Entfernung zum Satelliten und man braucht den hohen Gewinn nicht. Im Gegenteil, bei moderaten oder flachen Elevationen fehlt der Gewinn..


    Die Eggbeater kommt den Erfordernissen für LEO Satelliten eher näher..

    Jerry K5OQ hat vor vielen Jahren die Eggbeater II entwickelt, die weiter für LEO optimiert wurde und sehr gute Ergebnisse liefern soll.

    Warum diese Antenne bisher nicht professionell angeboten wird und so wenig bekannt ist, ist mir nicht klar..


    Hier gibt es eine nette Nachbauanleitung für die Eggbeater II Antenne:

    https://zr6aic.blogspot.com/20…ggbeater-ii-omni-leo.html



    This assembly is based on the Jerry, K5OE Eggbeater II design.

    More details at http://wb5rmg.somenet.net/k5oe/Eggbeater_2.html

    Der Umbau eines PLL LNB der NICHT wobbelt und mit der SDR Console und SW-Driftkorrektur verwendet wird ist NICHT erforderlich ;)

    Es soll ja auch noch Leute geben, die ohne Computer, ohne SDR-Console oder WebSDR mit vorhandenem Equipment über QO-100 funken möchten. Für diese User wäre dann der neue AMSAT DownConverter V3d mit eingebauter Referenz für den LNB ideal.. und der neue UpConverter.. :-)


    Oder wenn die Referenzbake-Bake mal ausfallen sollte ;-)


    Aber im Ernst.. das tolle an QO-100 sind ja die unheimlich vielfältigen Möglichkeiten und für jede Anwendung gibt es die passende Lösung..

    Selbst mit einem PLL-LNB ohne SDR-Console kann man am Anfang bequem SSB-QSO's folgen.. Aber wenn man sowieso einen preiswerten RTL-SDR verwenden will, bietet sich SDR-Console mit der Drift-Korrektur an und das reicht vollkommen..


    Aber man muß halt bei der Auswahl des LNB aufpassen, da es eben unbrauchbare LNB's mit DRO statt PLL gibt... Darauf hat die AMSAT ja auch von Anfang an in den Vorträgen und Publikationen hingewiesen, auch hier im Forum gibt es diesbezüglich viele Diskussionen.. einfach mal die "Suchfunktion" verwenden..


    Es gibt natürlich auch Anwendungsfälle,, bei denen die Driftkorrektur nicht ausreichend ist, da kann man dann eben halt weiter optimieren.. Wonach wir als Funkamateure ja eh immer streben sollten... wenn man dann auch noch seine Uplink stabilisieren möchte bieten sich solche Lösung wie oben halt an...

    G0MJW

    I agree, DVB-S2X would indeed also be a perfect solution as partly discussed here:   IP over DVB-S2

    Even ultra-low-bitrate would be possible, with only using an manually pointed LNB for reception..

    Kinda SMS or APRS service, even from mobile shall be possible...


    Unfortunately I miss the good old times where we had some international organizations like TAPR defining some common standards like AX.25. Or the AMSAT 400 Bit/s BPSK standard which was developed more than 40 Years :!: ago for the first AMSAT P3 Satellites... and we still use it on QO-100 ^^ Or the famous PACSAT protocol (PB/PG) first used some 30 Years ago...


    I see a lot of different protocols developed or proposed in the ham community, but none of them really optimized for satellite usage and optimized for efficiency in terms of bandwidth and S/N..


    So I hope we will learn from Daniel's developments and get the right people together to add FEC and protocol layers to it,