Posts by DL3DCW

    Drift of my TX setup with repaired/updated MKU2424A (without 10 MHz reference) and FT-817 (build in TCXO, IF=145 MHz):


    - After 30min warm-up (RX only) the drift is -250 Hz

    - After 5min TX with constant 20W it drifts further -100 Hz

    - After 10min TX with constant 20W it drifts further -50 Hz

    - After 15min TX with constant 20W no more significant drift


    Conclusion: After the warm-up phase the frequency should be reasonably stable for most operating modes. This is ok for me.

    I hope that the other problems have been solved as well:


    - PTT (after "P1" command) has been reset by RF VOX

    - RX/TX-LED lights up green after "P0" command (but device OFF)

    Perfect, also this problems were fixed in version 2.0 (have just tested it).


    Now I will still observe the last problem with the TEMP-LED.

    Did my first tests with repaired/updated MKU2424A:


    - Software version now is 2.0

    - New LO frequencys available: 1968, 1967, 1966 and 1965 MHz


    MKU2424A now works with 2m and 70cm IF (i have tested both)



    I hope that the other problems have been solved as well:


    - PTT (after "P1" command) has been reset by RF VOX

    - RX/TX-LED lights up green after "P0" command (but device OFF)

    - Sometimes the TEMP-LED lights up (but device cold)

    I will do some tests in the next few days. In addition, I had also reported other software issues to the manufacturer and I hope they have been fixed in the current release.


    In any case, FM'ing no longer seems to exist and the overlong threaded bolts on the DATA jack have also been replaced.

    Nicht jeder OM kommt mit dem Umbau zurecht.

    Sehr schade ist auch das man die Rückwand selbst bohren/bearbeiten muss. Der Hersteller konnte bei der Reparaturaktion leider keine "nachträgliche mechanische Bearbeitung der Rückplatte vornehmen". Wobei das eigentlich eine nette Geste bzw. gute Kompensation der Unannehmlichkeiten gewesen wäre. Wir haben immerhin mehrere Monate ein fast nicht benutzbares Gerät in der Ecke stehen gehabt.


    It is also not so good that you have to drill / edit the back wall yourself. Unfortunately, the manufacturer was unable to mechanically adapt the rear panel during the repair process. Which would have been a nice gesture or good compensation for the inconvenience. Because we have had several months an almost unusable device.

    10-15 Minuten Dauerstrich mit 15W bringen meinen "reparierten" MKU2424A von 22 Grad auf etwa 40 Grad (interne Messung). Dabei habe ich eine Frequenzabweichung von ganz grob 250-300Hz festgestellt (ohne 10MHz Referenzsignal).


    10-15 minutes continuous wave with 15W bring my "repaired" MKU2424A from 22 degrees to about 40 degrees (internal measurement). I noticed a frequency deviation of roughly 250-300Hz (without 10MHz reference signal).

    Ja, die Bots mißbrauchen den Registrierungsvorgang und die dadurch erworbenen Schreibrechte. Und nicht den freien Lesezugang. Denn damit allein können sie nichts anfangen ... ;)

    Wahrscheinlich hast Du nicht alle Postings hier im Thread gelesen DL3DCW?
    Ich befinde mich derzeit im Krankenhaus, muss das deshalb alles zwischen den Dingen tun, die man in solch einem Haus über sich ergehen muss.

    Doch, habe ich. War daher auch nur eine allgemeine Überlegung - genauso wie die vorstehenden Beiträge auch - und weder direkt an Dich gerichtet noch als Kritik an Deiner Arbeit gemeint. Gute Besserung!

    Dadurch das man die Beiträge jetzt nur noch nach Anmeldung/Registrierung lesen kann schließt man vermutlich viele Interessierte (die "stillen" Mitleser) aus. Im Gegenzug gewinnt man nicht viel, denn der Missbrauch ist ja nicht von den unregistrierten sondern von registrierten (Schein-)Usern ausgegangen.


    Wenn man Newcomer neugierig machen und begeistern möchte sollte man den Lesezugriff möglichst allgemein frei geben (also ohne Registrierung). Zur Vermeidung von Missbrauch sollte man sich eher auf den Registrierungsvorgang selbst konzentrieren und durch geeignete Maßnahmen versuchen Spammern einen Riegel vorzuschieben.


    Ich persönlich schreibe meine eigenen Beiträge auch sehr gerne für die "stillen Mitleser". Also für alle, die aus welchem Grund auch immer nicht oder noch nicht registriert sind. Ich denke das ist ein großer und wichtiger Kreis den man nicht aussperren sollte.


    Wir brauchen, sollten und dürfen uns nicht verstecken ;)

    Where can i check if the second stick is working well with no connection error.

    Start Gqrx alone (without SAT Controller software) and test both SDR-Sticks (rtl=0 and rtl=1).

    Could it be that i have an old image

    Current version is satcontrol_01.img.zip.

    can't find Fldigi at the current Image

    Although I had planned a newer version (and also hardware), the demand seems to be very low. In addition, I have received almost no feedback on the existing version.


    Because my own raspberry setup is running very well I think I will spend my time to other projects :)

    You are putting something into my mouth that I've never said... so far to communication... ;-)

    Sorry Peter, then i misunderstood your posting. Terms like „SSB activity on the short wave has declined noticeably“, „Only the machines are talking between them“, „more SSTV/Fax/Packet and other "low communication" signals than SSB“ and „Reach-out more for the microphone!“ gave me the impression that SSB is the only „true mode“. I really could not imagine that ... ;-)

    On QO-100 you sometimes see more SSTV/Fax/Packet and other "low communication" signals than SSB... I hope QO-100 is not 10 years too late in this respect! ;-)


    Reach-out more for the microphone!

    If SSTV/Fax/Packet are „low communication“ signals: Are there examples for other „high communication“ signals than SSB? I am very confused with this statement ...

    Ja, sowas gibt es. Ich selbst verwende z.B. diese Lösung: SAT Controller SDR Nano.


    SDR und TX sind dabei miteinander via CAT gekoppelt. Ich brauche dann z.B. nur einen CQ-Ruf im Wasserfall anklicken und kann sofort antworten. Die TX-Frequenz stellt sich automatisch richtig ein.


    Durch die Software-Driftkorrektur ist zudem kein LNB-Umbau und kein GPSDO etc. erforderlich. Das macht es sehr einfach. Wenn Du hingegen einen klassischen RX einsetzten möchtest kommst Du da nicht drum herum. Oder musst wegen der LNB-Drift auch ständig die Frequenz nachstellen. Und genau das möchtest Du ja nicht.


    Die oben als Beispiel angegebene Lösung unterstützt derzeit den FT-817/818 als TX. Ich denke aber das es auch andere SDR-Programme gibt die Deinen TS-790 ansteuern können. Vielleicht SDR-Radio? Da ist in der neuesten Version ebenfalls eine Software-Driftkorrektur eingebaut.

    Auch wenn ich Dir vermutlich nicht weiter helfen kann - nur mal so aus Interesse: Welche Gründe sprechen für Dich gegen den Einsatz eines SDR? Ich persönlich finde es ganz nützlich den kompletten Transponder auf einen Blick zu sehen. Auch kommt man in dem Fall durch Verwendung geeigneter Software ganz ohne LNB-Umbau aus ...


    Nachtrag: Anfangs wollte ich genau wie Du zunächst eigentlich auch einen klassischen Transceiver als RX benutzen. Die Vorteile eines SDR haben mich dann aber recht schnell von dieser ersten Idee abgebracht. Ich bereue es nicht. Darüber hinaus ist es sehr einfach und auch kostengünstig.

    Der OTSLO ist die Twin-Variante des OSLO. Es gibt von den OSLO/OTSLO aber verschiedene Baureihen. Das Schaltungsdesign wurde immer wieder mal geändert. Von außen sieht man das nicht.


    Temperaturabhängig driften tun aber grundsätzlich alle LNBs! Das liegt an den eingebauten Quarzen (20-50ppm). PLL-Wobbeln haben sie nicht alle (siehe die weiter oben verlinkte Tabelle von DB8TF).


    Mit wobbelfreien LNBs kannst Du völlig ohne Umbau arbeiten (bei Verwendung einer Software-Driftkorrektur). Hast Du ein wobbelndes LNB musst Du zwangsweise auf eine andere Referenzquelle (TCXO, OCXO, GPSDO, ...) umbauen.