PLUTO am Telekom Speedport (Lösung)

  • Moin,


    nachdem sich Ronald (DG3TX) verzweifelt bei mir gemeldet hat, weil er seinen Pluto nicht an sien Netzwerk mit einem Telekom Speedport angebunden bekommt will ich hier mal die Lösung zeigen, damit es andere nicht in die Verzweifelung treibt :-)


    Das Problem ist die Standardkonfiguration des Pluto:


    [NETWORK]

    hostname = pluto

    ipaddr = 192.168.2.1

    ipaddr_host = 192.168.2.10

    netmask = 255.255.255.0


    Mit dieser Konfiguration kann der Pluto vom Telekom Speedport keine DHCP Adresse beziehen, da dieser im Auslieferungszustand den gleichen IP-Range 192.168.2.x benutzt!

    Auch ein manuelles Eintragen einer IP aus diesem IP-Range in der config.txt führt nicht zum Ziel, da der Pluto dann intern zwei Netzwerkgeräte mit identischem Netzwerk-Range hat und das nicht funktioniert!


    Als Lösung kann man in der config.txt im Bereich [NETWORK] ganz pragmatisch ein anderen IP-Range eintragen. Das kann dann z.B. so aussehen:


    [NETWORK]

    hostname = pluto

    ipaddr = 192.168.3.2

    ipaddr_host = 192.168.3.10

    netmask = 255.255.255.0


    Wichtig ist hier, daß es ein anderer, unbenutzer IP-Range ist, welcher NICHT im Heimnetz benutzt wird! Also in diesem Fall einfach aus der originalen "2" im IP-Range eine "3" machen!

    Die EInträge unter [USB_ETHERNET] können leer bleiben, wenn man DHCP benutzen möchte.

    Wer will, kann natürlich auch gleich eine feste IP bei [USB_ETHERNET] eintragen. Dann aber bitte aufpassen, daß diese IP nicht im DHCP-Range des Speedport liegt.


    Dann wie schon oft beschrieben die config.txt speichern und den Pluto "auswerfen" :-)


    Nach einem Reeboot sollte sich der Pluto eine Adresse per DHCP aus dem Bereich des Speedport holen.


    Okay, viel Text, aber danach funktioniert es auch mit dem Pluto am Speedport und dem dort standardmäßig verwendeten IP-Range.


    73 de DG5LM, Matt