Posts by DK1MG

    DD0KP Hallo Heiner,


    mit Deinen Einstellungen kann ich den WB Beacon empfangen.
    Der Versuch den WB Beacon mit dem AMSAT Empfangskonverter zu empfangen ist allerdings fehlgeschlagen. Die Carrier SR und Full Anzeigen leuchten zwar grün aber es erfolgt keine Demodulation. Ich wollte den AMSAT Empfangskonverter einsetzen da er die Spannungen 12V bzw. 18V für das LNB liefert. Hast Du Erfahrungen mit dem AMSAT Empfangskonverter?

    73 Hans-Jochen

    DD1US Hallo Matthias,


    vielen Dank für die Download-Möglichkeit der ursprünglichen Beschreibung des Satelliten-Telemetrie-Interface. Ich war zwar damals schon AMSAT-Mitglied, habe die alten Journals aber leider entsorgt. Wenn ich meine OSCAR 100 Anlage laufen habe, werde ich mich mit der AFREG-1 Platine beschäftigen. Am Samstag werden die Antennen installiert. Da ich den Empfang von OSCAR 100 schon mit einem 1,1m Parabolspiegel auf einem Schiebemast und einem mit TCXO umgebauten OCTAGON LNB getestet habe, müsste der Empfang am Samstag funktionieren.
    Alle zum Senden notwendigen Bausteine sind vorhanden, sodass ich sendemäßig auch bald QRV sein werde.

    73 Hans-Jochen

    Beim Räumen in meiner Funk-Bude habe ich zwei AMSAT-DL Platinen gefunden mit der Bezeichnung AFREG-01.
    Leider habe ich die dazugehörigen Unterlagen noch nicht gefunden. (Finde ich sicherlich bei der Suche nach irgend etwas Anderem) Wenn ich mich recht erinnere, hatten die Platinen etwas mit Telemetrie Datenempfang zu tun. Kann man diese
    Platinen noch gebrauchen oder soll ich sie entsorgen??

    73 Hans-Jochen

    Hallo Joachim,


    richtig ich habe das Hammondgehäuse um 5mm mittels einer Metallbandsäge gekürzt. (Reichelt hat es unter der Nummer 1455K1201BK)
    Da das Gehäuse etwas zu breit ist, habe ich auf den Längsseiten der Platine je einen 1,5MM² Kupferdraht angelötet. Der Empfangskonverter passt dann genau in die Karten-Führungsnuten des Gehäuses. Viel Erfolg beim Nachbau.

    73 Hans-Jochen

    DB2OS Hallo Peter,

    vielen Dank für die Umbauanleitung. Dank Heißluftkolben war das Entfernen der Widerstände problemlos. Da die Heißluft den Kurzschlussdraht weggeblasen hat, habe ich die Brücke mit normalem Kolben gelötet. Das sieht leider nicht sehr professionell aus. Den Empfangskonverter habe ich in ein Profilgehäuse eingeschoben. Leider kann ich den Konverter momentan noch nicht ausprobieren. Habe am vergangenen Samstag das Fundament für meine OSCAR 100 Antennenanlage gebaut. Wenn das Wetter mitspielt werden nächsten Samstag die Antennen installiert.

    73 Hans-Jochen

    Nachfolgend einige Bilder.




    DH2VA Hallo Achim,
    I have the 2,46GHz PA you described above on my table.
    IN and OUT are SMA female connectors.
    On the identification plate 24V. You wrote 12V 5A ??
    On the small identification plate:
    Freq, RF IN, P OUT, Gain same as on yours?
    Inside identical with yours?
    The opening with 4 threads near Output you have an idea what's the use of it?



    73 Hans-Jochen

    Ich habe ein Problem mit dem LNB-Kippwinkel (Skew). Das von Peter DB2OS empfohlene Programm berechnet für meinen Standort (JN39HK) einen Kippwinkel von -15,82°. Wenn ich die Zeichnung richtig interpretiere muss dann der LNB um 15,82° gegen den Uhrzeiger gedreht werden.

    Wo stehe ich beim Drehen?

    1.   Möglichkeit: Ich schaue wie der LNB in Richtung auf den Spiegel.

    2.   Möglichkeit: Ich schaue in Richtung zum Satelliten.

    In einer Firmenpublikation schaut der Betrachter wie der LNB in Richtung auf den Spiegel. Dann gilt: Drehrichtung im Uhrzeigersinn positiv, Drehrichtung gegen den Uhrzeigersinn negativ.

    Gegenteiliger Ansicht ist Wikipeda:“ Von hinter dem Spiegel in Richtung Satellit gesehen muss der Spiegel oder das LNB bei positivem Skew-Wert im Uhrzeigersinn gedreht werden (bei negativem Wert entspr. gegen den Uhrzeigersinn).“ (Zitat Wikipeda)
    Nach meinem Verständnis wird da genau das Gegenteil behauptet.
    Was ist richtig???

    73 Hans-Jochen

    Hallo DK1KQ,


    schau mal auf der Seite von Kuhne Electronic da ist der für den Dual Feed benötigte

    MKU LNC zu finden.

    73 Hans-Jochen