Transverter Store

  • This mail I sent today to Serge. If I got his answer I will post it here...


    Hello Serge,


    please help the community with your information.


    I got my QO-100 down converter on aug 7th.

    There is a fault with the GND connections on the mmic

    I found a hint in the AMSAT forum.

    For you there was no information from you.


    The OM who got the last transverter from the old lot in July

    there was not this fault.


    So I have the following questions:


    1. Can you provide us with an official statement from you how many

    PCBS in which time frame of delivery are effected.

    I think you know how many PCBs you ordered.


    2. Can you provide us with some test parameters to check, that after

    the correction the transverter is ok.


    looking forward getting your response very soon.

    Then I will post your information in the AMSAT-DL forum.


    73 and best regards Heiner..DD0KP

  • SWL-Oliver

    Hallo, zu deinem Converter Problem eine Anmerkung bzw. Idee meinerseits.

    LNB - Pegel ca. 50db

    Dämpfung von R1 bis R3 -6db

    Dämpfung von R7 bis R9 -12dB

    also - 18 dB am SDR - Ausgang.

    der Restpegel bzw. " Dampf " welcher vom LNB dann noch zur Verfügung steht ist noch ziemlich hoch für den SDR, wird aber dann auch am Mischer ADE-5 benötigt.

    Wenn du den Eingangspegel, wie du schreibst zusätzlich um 15 dB anhebst ist dein SDR ohnehin, sowie auch der Mischer völlig " überfahren, da der Oszi Pegel am Mischer gleich geblieben ist.

    Nun schreibst du, der MAR 3 war nicht richtig beschaltet, d.h. er konnte auch nicht den Oszi - Pegel verstärken, wird aber benötigt um den Mischer in Verbindung mit dem Eingangssignal arbeiten zu lassen.

    Und du hast immer noch etwas auf dem TRX gehört? :/

    Mein Vorschlag:

    +15dB Sat - Vorverstärker entfernen

    sicherstellen das der SDR am SDR - Ausgang richtig arbeitet. Pegel der unteren Bake auf dem Transponder im Vergleich zum Rauschpegel des Transponder mit dem SDR ansehen, ca. 30dB S/N sollten es schon sein.

    Pegel des Oszi am Eingang des MAR 3 messen...Vrms ca. 150mV

    Pegel am Ausgang des MAR 3 messen....Vrms ca.4-500mV

    Sollten die Pegel etwa diese Werte erreichen ist zu erkennen, dass der Mischer mit entsprechendem Oszi - Pegel angesteuert wird.

    Die Widerstände im HF - Zweig kann man ja kontrollieren.

    Wenn der 15dB Sat - Vorverstärker entfernt ist und dein SDR einwandfrei arbeitet, welcher Pegel ( Rauschen ohne Nutzsignal ) zeigt denn dein TRX am S-Meter an?

    Die ganze Sache ist etwas seltsam....regt aber zum Nachdenken an...:)