CSL 300Mbit USB 2.0 WLAN Stick am PlutoSDR

  • Moin,


    nachdem WLAN mit 2.4 GHz nur miese Performance liefert (häufige Aussetzer im Stream, selbst bei 600kBps) vermutlich da hier in der Innenstadt von München jeder Kanal gleich mehrfach belegt ist) wollte ich es mit 5 GHz versuchen. Ein WLAN-Stick mit unterstützdem Chip (Ralink RT5572) ist der CSL 300Mbit USB 2.0 WLAN. Bei Amazon für 16.85 Euro zu haben. Der hat auch 2 SMA-Buchsen für die Antennen - ideal wenn der PlutoSDR draussen an der Antenne zum QO100 ist - so dachte ich.


    Allerdings .... sehe ich mich mit einem Phänomen konfrontiert das ich so noch nie sah. Ich bin ratlos, und das passiert bei Netzwerk/Linux selten.


    Zuerst: Der Stick holt sich per DHCP eine IP-Adresse. Aber obwohl die Range für dynamische IPs bei mir von 192.168.5.20 - 192.168.5.80 geht hat der Stick dann die 169.254.5.18 eine Link-local-IP. Der Hostname löst sich mit pluto.local auf. Der Versuch per DHCP eine feste IP zuzuweisen macht etwas noch viel seltsameres: Die Fritzbox zeigt die festgelegte IP 192.168.5.7 jetzt als vergeben an. Der Stick hat trotzdem die 169.254.5.18 während die 192.168.5.7 nicht ansprechbar ist.


    Der ssh-Login in den PlutoSDR funktioniert über die IP.

    ifconfig zeigt

    wlan0:avahi Link encap:Ethernet HWaddr DC:4E:F4:08:5E:0F

    inet addr:169.254.5.18 Bcast:169.254.255.255 Mask:255.255.0.0

    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1


    Wenn ich jetzt aber mit gqrx oder SDR# auf die IP zugreife bricht die Verbindung sofort ab! Ein laufender Ping zeigt den Zusammenhang deutlich.


    Ideen?


    vy 73 de Micha, DD0UL

  • I tried Wifi 2,4 and 5 GHz, good and stable link with 300 Mb/s,

    but at the End of the day is the Wifi solution not useful.

    Basically it works, but the continuity of the data stream is not stable.

    There are always delays in the data flow, which neither the SDR Console nor the DATV like ...

    Now there is an Ethernet cable and everyone is happy ...


    73

    Robert

  • Moin,


    Thank you Mike and Robert for the feedback. It's true, wifi works technically, but it is not practical. After all, it was a proof of concept. In fact, I am currently using a USB ethernet adapter. Even the good one with additional slots for USB memory sticks.


    vy 73 de Micha, DD0UL