Umbau Octagon Quad Green LNB auf ext. 25MHz Referenz

  • Tag zusammen,


    in Anlehnung an die vom BATC beschriebene Modifikation des Quad LNB OQSLG von Octagon habe ich eine SMD Variante der Modifikation mit Teilen aus der Restekiste durchgeführt. Im Wesentlichen handelt es sich um die Entfernung des 25MHz Quarzes für die PLL und stattdessen Einspeisung einer externen GPSDO Referenz. Dafür wir der hinterste der F-Ausgänge zu einem Eingang umfunktioniert. Der DC-Zweig wird entfernt und stattdessen der Mittelpin über 2x 10nF auf den Quarzeingang gelegt. Tests bei DL0CRE zeigen, dass das LNB deutlich! frequenzstabiler ist. Die 25MHz wurden dabei über einen LeoBodnar GPSDO erzeugt.



    An den Stellen mit den gelben Kreuzen werden die Leiterbahnen aufgetrennt. An der Stelle 1 habe ich einen 0402 0R Widerstand eingebaut. Bei 2 (0402) und 4 (0805) kommt jeweils ein 10nF Kondensator rein. Bei 3 habe ich einen 1206 100R Widerstand eingelötet, weil kein kleinerer verfügbar war. Nach Modifikation sieht das ganze so aus:



    Das Original mit bedrahteten Bauteilen findet sich unter: https://wiki.batc.org.uk/Es'hail-2_LNBs_and_Antennaes#Locking_the_Quad_Octagon_LNB_to_a_25_MHz_Reference


    Wichtig hier ist, dass man tatsächlich die PLL Variante des LNBs erwischt. Es gibt unter der gleichen Bezeichung auf DRO Typen, die hierfür nicht brauchbar sind. Quick and Dirty Guide zur Unterscheidung: https://twitter.com/flo_0_/status/1099651890462294021


    vy73 de Florian DF2ET

  • Florian DF2ET did a very fine desciption how to modify the octagon quad pll LNB to a 25 MHz reference clock.. you should follow the pictures in his article..

    The external clock comes from LeoBodnar GPSDO..he only added some capacitors and resistors inside. you find the values in the german text. so if there is anything not clear..just drop me a note here.. Heiner..

  • Hallo zusammen.

    Ich benötige gerade etwas Hilfe. Mein OQSLG zusammen mit dem Leo Bodnar GPSDO chirpt ein wenig.

    Leise Signale in SSB sind kaum zu verstehen.

    Die Frequenzkonstanz ist absolut ok.

    Ich habe im LNB allerdings nur einen 10 nF statt des Hochpasses gebaut.

    Abstand GPSDO zu LNB ca. 30 cm.

    Versucht mit hohen Pegeln (7 dBm was der GPSDO so macht, mit niedrigen Pegeln (20 dB Dämpfung)

    Aktuell mit einem Tiefpass (mit 4 dB Dämpfungsglied) zwischen GPSDO und LNB, sodass der LNB eine recht gute Kurvenform im Sinne von Sinus abbekommt.


    Hat noch jemand einen Tipp was ich verbessern könnte?


    Mit einem anderen LNB lief der SDR super - und die Frequenz auch wie halt früher zur Röhrenzeit.


    VY 73

    Michael


    PS:

    Kurz zur Vorstellung:

    Liz. seit 1975, Dipl.-Ing. Nt. Zuhause nur unwesentliches Meßequipment - im QRL kann ich zu den Jungs gehen die Antennen entwickeln (RFID, WLAN. etc) und auf Meßequipment der berühmten Münchner Edelschmiede begrenzt zugreifen.

    Aber zurzeit habe ich habe eben Urlaub und Ungedult...

    Und Erfahrungen in AO10 und AO13 habe ich auch :-)

  • DL2DBY


    Was ich hier schon mal gelesen habe, verstell den Leo Bodnar mal um 1-2 Hz.

    Bei einigen ähnlichen Fällen hat das geholfen. Hängt wohl mit der inneren Verarbeitung des Signals im GPSDO zusammen.


    VY 73


    Joachim

  • Hallo!


    Und was hilft dann?

    So ist das nicht wirklich akzeptabel.


    Hat jemand eine Idee?


    Das GPSDO ist 1 Woche alt. Sollte also eine neue Softwareversion haben.


    73

    DL2DBY:):thumbup:


    (Ex HB9MIY)

  • Das Thema wurde hier im Forum schon mal umfassend behandelt. Der OM hat die Frequenz des Leo Bodnar nur um ein Hz verstellt und das Signal war sauber. Also Software Version prüfen, denke aber auch, wenn neu geliefert sollte die Software aktuell sein. Aber man weis ja nie......

  • Ja, das schaffen meine Kollegen auch, alte Software die es offiziell gar nicht mehr gibt einflashen ;)

  • So, es hat funktioniert. 3 Hz nach oben und es ist alles klar...

    Jetzt kann ich weiter machen.


    Thanks