Welche Hardware und Software für DATV-TX

  • Hallo zusammen!


    Mein Name ist Andi und ich komme aus Österreich.


    Ich möchte im Frühjahr 2020 auf QO-100 QRV werden. Das ist alles komplett neu für mich und ich lese mich gerad in die Materie ein. Ich hoffe ihr könnt mir auch weiterhelfen!


    Mein Plan wäre ein Spiegel/Feed für Schmalband und Breitband Transponder.


    Mein Equipment für den Schmalband Transponder hab ich mir schon zusammen gesucht: Kuhne Up- und Downkonverter mit Fernspeiseweiche und einem DualFeed.


    Als Antenne werde ich einen 1,5m Offset Spiegel benutzen.


    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage zu DATV:


    RX-Seitig würde ich vom Downconverter (mit 18V versorgt für ATV) auf den MiniTiouner gehen.


    Welche Hardware und Software benötige ich, damit ich auch Sendeseitig QRV werden kann??


    Hab mal was von DATV-Express und LimeSDR-mini gelesen. Aber was noch? Filter, Converter, PA???


    Welches Equipment habt ihr in Verwendung???


    Besten Dank schon mal!!!


    vy 73 de Andi OE3APM

  • Bei mir sieht es so aus: Software vMix/OBS -> ADALM Pluto (via LAN/WLAN) -> Preamp -> PA -> Fingerfilter -> Helix Feed -> Gitterspiegel (1.9m)


    Der Pluto hat die Custom-Firmware von F5EOE. Damit entfällt die DATV-Express Transmitter-Software da man direkt aus vMix/OBS senden kann. Ich habe den Pluto via LAN/WLAN angebunden und den gesamten Aufbau in der Nähe des TX-Spiegels montiert. Das minimiert die Kabelverluste und im Shack ist es auch etwas aufgeräumter. ;-)


    Als RX benutze ich den MiniTiouner Express welcher direkt an einem separaten 85cm Offsetspiegel angeschlossen ist (also ohne Konverter/Empfangsmischer). Dort ist auch der NB-Teil angeschlossen. Das verwendete LNB verfügt über einen eingebauten TCXO.



  • Servus Frank!


    Vielen Dank für Deine Antwort!!!


    Welchen Preamp, PA und Fingerfilter verwendest Du bei Deinem Setup


    Dein Shack sieht fein aus!

    Bei uns ist alles noch im Aufbau, da wir dazu gebaut haben und grad erst mit der Baustelle fertig werden. Auch sind wir erst seit 2 Jahren lizensiert. Es hat sich aber auch schon bisl was angesammelt HI.


    Lange Kabelwege sind bei mir nicht das Problem. Der Shack ist im 3ten Stock/Dachgeschoß und der Spiegel kommt an die Hauswand daneben. Sind so max 3-4m Kabel zu den Geräten.


    vy 73 de Andi OE3APM

  • I use a pluto for both narrow band and wideband. No need for an expensive up/down converter. PA, dish, dualband feed and locked LNB. That's about it.


    Pluto + SDRConsole for narrow band

    Pluto+ F5OEO firmware and OBS for the DATV

    Minitiouner for RX DATV

  • H265 so possible?

    I only tried H265 via UDP, which contains mpeg generated by OBS using my nividia card to save CPU encoding. Sending H265 this way works well from 33ks upwards. H264 can be done via RTMP from OBS with the same firmware.


    Here are the settings I use - some of these depend on the symbol rate. The UDP is captured by a script on the Pluto.



    33ks in 8PSK.



    This is not working reliably yet. This is useful for terrestrial bands, eg 10m, 6m, 4m, 2m where getting good quality DATV into 50kHz bandwidth would enable many things. QO-100 is a fantastic resource.


    I am conscious in the UK we have the 71 MHz and 146 MHz experimental allocations but this is not the case in other countries. To access these bands the regulator was clear that more of the same, FM repeaters, SSB etc were not acceptable. DATV and other experimental modes are demonstrating real innovation. So far, DATV is the only one that has really taken off but I'm sure there are other things to try out on QO-100


    Unless we continue to show innovation we are likely to loose our prime allocations. DXing, Churches, Windmills, Summits, Islands, Lighthouses and Trains on the Air does not impress the authorities.

  • Ja, er sendet auf der erfoderlichen Uplink Frequenz. Kein Transverter erforderlich. Die Leistung liegt bei ca. -7 dBm.

    Man braucht also einen kleinen zusätzlichen Leistungstreiber um übliche Enstufen ansteuern zu können.

    Aufgrund der Nebenaussendungen ist ein kleiner Bandpassfilter für 2,4 GHz notwendig.


    Gruß


    Robert

  • Can Pluto already spend the required frequency for the DATV uplink ??


    I did not read any of you from an upconverter ....


    Greeting Andi

    Andi - the Pluto covers 70MHz to 6GHz TX / RX on its own. There is no need for an up-converter, or indeed down-converter from the LNB IF. The output is quite low, so it's a good idea to include an amplifier with band-pass filtering, on TX to be clean and on RX to avoid overloading by strong out of band signals.


    Mike

  • I noticed that quite a few words from my post above are missing. I am not sure it its google translate of a character limit or some other fault. Hopefully it makes sense. I tried editing but that just made it worse.

  • Servus Robert!


    Danke für Deine Antwort!


    Das ist ja eine feine Sache, das er die erforderliche Frequenz gleich ausgibt!!!


    Welches Equipment hast Du nachgeschaltet (Leistungstreiber, Filter, Endstufe)?
    Hast Du da vielleicht noch Bezugsquellen dazu?


    Kann ich die Ausgangsleistung dann quasi auch über den Pluto steuern?


    Danke nochmals!!!


    Gruß Andi

  • Welchen Preamp, PA und Fingerfilter verwendest Du bei Deinem Setup

    Preamp: https://ibj-shop.com/40-dB-Breitband-LNA-1-3000MHz

    PA: https://rf-market.fr/qo-100-sa…hz-qo-100-20w-pe1cmo.html

    Filter: http://www.id-elektronik.de/produkte/filter/index.htm


    Ist aber so noch nicht mein endgültiges Setup. TX-Leistung ist etwa 3-5W. An meinem 1,9m Spiegel gehen 333ks damit sehr gut, 500ks sind auch möglich aber manchmal etwas grenzwertig.

  • Danke für Dein Feedback Frank!!!


    Mein Ziel wäre ebenfalls 333ks bis max. 500ks zu machen.

    Was ich so gelesen habe, brauche ich da für meinen 1,5m Spiegel zwischen 30W und 80W.
    In Österreich sind ja auch nur 100W erlaubt...

  • Ich hab hier einen 1,2m Spiegel mit POTY Feed.

    333ks gehen bereits ab 25 Watt am Feed. Mit 60 Watt sind bereits 1000ks möglich.

    Üblicherweise betreibe ich 333ks mit 32 Watt. Signal ist dabei SNR 6db bei D3.

    Wichtig ist jetzt zu wissen, dass für DATV die PA deutlich mehr können muss um im linearen Bereich betrieben werden zu können.

    Faustregel sind 6-10 dB mehr!

    Für 30 Watt DATV Signal muss die Enstufe also mindestens 120Watt CW können.

    Bei 80 Watt DATV Signal wäre das bereits eine 320 Watt Endstufe !!


    Gruß

    Robert

  • Wichtig ist jetzt zu wissen, dass für DATV die PA deutlich mehr können muss um im linearen Bereich betrieben werden zu können.

    Moin Robert!


    Vielen Dank für die wichtige Info!!!


    Hast Du eine Bezugsquelle für solch eine vernünftige PA???

    Grüß Andi

  • Hallo Andi,

    nein, von der Stange hab ich keine Bezugsquelle.

    Der überwiegende Teil von DATV Benutzern setzen (wie ich auch) mehr oder weniger modifizierte gebrauchte PA´s aus dem Mobilfunk (UMTS) ein.

    Da gibt es schöne PA´s die bereits vorverstärkende Stufen integriert haben. Damit spart man sich das aufwändige Aufpäppeln der -7dB vom Adalm Pluto auf vernünftige Treiberleistung.

    Hier im Forum wird immer wieder der Hinweis gebracht wenn solche Endstufen in ebay oder so auftauchen ...


    Gruß

    Robert