Pluto Erweiterung 40MHz VCTCXO (0,28ppm) + 25MHz Ausgang + 10MHz GPSDO Ausgang

  • Hallo,

    nach Umbau mehrerer Plutos bei K08 auf Connor Winfield VCTCXO habe ixh jetzt einen Prototyp mit zusätzlichem 25MHz Ausgang als Referenz für den LNB und 10MHz Eingang zur Nachführung des VCTCXO ausgerüstet. Eine kleine PLL interne PLL rastet dann z.B. auf einen angeschlossenen GPSDO. Auch die 25MHz für den LNB werden vom VCTCXO abgeleitet. Platinenlayout ist fertig 40 x 40mm - der Pluto hat dann 4 SMA Buchsen... ich stelle mal ein paar Fotos vom Prototyp ein (nich so weit reinzoomen 😀).

    73

    Michael - DL2FW

  • Hallo Michael,


    seit Februar diesen Jahres denke ich darüber nach, auf dem Satelliten Es’hail 2 QRV zu werden. Im Moment stehen mir ein Pluto und eine entsprechende Antenne mit LNB zur Verfügung. Am Wochenende habe ich die ersten Tests dazu durchgeführt. (leider noch ohne Temperaturstabilisierung)

    Über Google bin ich dann auf diesen Beitrag im AMSAT-DC Forum aufmerksam geworden.

    Kannst Du mir bitte kurz erläutern was ihr bei K08 genau dazu gemacht habt?

    Mein Interesse besteht im Selbstbau eine entsprechende Lösung zu finden.

    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.


    73

    Frank, DC9VP

  • Hallo Frank,


    erstmal eine kurze Antwort:


    Die Plutos hatten zunächst nur einen Conner Winfield 40MHz VCTCXO erhalten. Damit waren/sind sie schon mal recht stabil (+/-0.28ppm). Im TX Pfad ist dieser Fehler zu verkraften und kann recht gut mit XIT ausgeglichen werden, da das Laufen sehr langsam verläuft (Raumtemperatur. recht stabil).

    Bei der Verwendung mit der SDR Konsole kann man das Bakentracking verwenden, das dann den RX Pfad nachzieht. Wenn man das macht sind keine weiteren Modifikationen am LNB notwendig.

    Will man es unabhängig von solch einem Tracking gestalten (andere Software o.ä..), dann muss man auch den LNB stabilisieren. Hier haben wir auch einige mit Connor Winfield VCTCXO ausgerüstet (25MHz). Durch Multiplikation mit 390 im LNB ist der Fehler dann zwar noch recht klein, Temperatureinflüsse sind aber spürbar... 0.28ppm bei 10GHz sind für SSB doch leicht störend. Aber auch das lässt sich mit RIT machen...

    Was wir mit o.g. PLL machen ist:

    1. Erzeugen von 40 und 25 MHz aus einem Oszillator im Check unter recht stabilen Tempbedingungen.

    2. Möglichkeit diesen Oszillator noch mit einem GPSDO aufs letzte Hz zu synchronisieren...


    Der notwendige LNB Umbau ist dann minimal (Quarz ablösen und über ein 2. Koaxkabel die 25MHz zum LNB bringen).


    TX seitig kommt hinter dem Pluto eine Vorstufe von DB4UM (Anleitung und Platinen bei OSHpark bzw. im Github, ca. 2W Leistung) - Kosten ca. 30€. Diese im Check eingesetzt, so kommt trotz Kabelverlusten noch genug Steuerleistung an der PA am Spiegel an.

    Als PA setzen wir dann unmittelbar am Spiegel die bekannten WIFI Booster ein. Die bringen ca. 4.5W und sind bis jetzt ausreichend....



    Hoffe dieser Überblick hilft Dir


    vy73 Michael - DL2FW

  • Noch ein Hinweis zum aktuellen Stand und der Antenne:


    Habe gerade 10 Pluto-add-on Platinen in der Fertigung. Sollten Freitag eintreffen...

    Als Antenne verwenden wir eine 6-Windung Helix, die direkt vor den LNB „geschnallt“ wird. Ich hatte dazu 10 Haltevorrichtungen für den OV lasern lassen. Passt dann vor den TWIN Diavolo LNB.

    Die Helix schnitt bei unseren 80cm Offsetspiegeln in Versuchen besser ab als die Patchantenne...

  • Hallo Michael,


    habe gerade mit Interesse deine Antworten gelesen.

    Deine Infos gehen ziemlich genau in meine Richtung J

    Kann ich bei euch noch mitmachen?

    Ich würde mich gerne mit der Pluto-add-on Platine und der Antenne mit Haltvorrichtung gegen

    Unkostenbeteiligung dran hängen.

    Das wäre nach meinem mcHF-Projekt eine weitere Herausforderung mit viel Spaß J

    Als Vorstufe habe ich heute ein CN0417 Evaluation Board von Analog bekommen.

    https://wiki.analog.com/resour…cuits-from-the-lab/cn0417


    Der 80cm Spiegel bekomme ich Ende dieser Woche, den TWIN LNB muß ich mir noch besorgen.

    WIFI Booster kommt dann nach der ersten Inbetriebnahme der Schüssel.

    Bin im Moment noch am überlegen wo und wie ich das ganze Setup montieren kann.

    Ich hatte die Woche bereits versucht dich unter deiner DARC Mailadresse zu erreichen.

    Die Adresse ist aber scheinbar nicht mehr gültig.

    Hast Du eine neue Mailadresse unter der wir die weiteren Dinge besprechen können?

    Ich wohne in Beckingen/Saar und bis Neuwied ist es doch nicht gerade um die Ecke.


    vy73 Frank - DC9VP

  • BTW kann man einen LNB auch mit Einkabellösung an eine externe Referenz (GPSDO/TCXO/OCXO) im Shack anbinden:


    Link > Pollin LNB GM201


    Geht auch mit anderen LNBs, hier ist z.B. ein "alter" Octagon OTSLO über eine Leitung an einen TCXO im Shack angebunden.


    Durch die (hoffentlich) deutlich stabilere Temperatur im Shack ist die resultierende Drift deutlich kleiner als mit TCXO im LNB.


    Vy73 DB8TF

  • Hallo Zusammen. PM ggf. an Rufzeichen at gmx punkt de.

    Bilder der Halterung samt Helix am Freitag, dann werden die nächsten im OV gebastelt. Aktuell hängt der Prototyp am Spiegel... hier noch ein Screenshot vom 3D Video während der Konstruktion. Die Halteplatte wird mit 4 Stehbolzen und 4 Halbkreisringen hinter dem LNB Trichter verklemmt... Fotos folgen noch...

  • Klar, ich hatte über Pfingsten den Prototyp des Pluto add ons mit Esgle in ein Layout gebracht und dann bei PCBway fertigen lassen. Die kamen am Freitag fertig hier an. Die Platine ist on 3 Ausbaustufen bestückbar:

    1. Nur Spannungsregler und 40 MHz (VC)TCXO für den Pluto.

    2. Wie 1. Zusätzlich mit Teiler 1:4 und Multiplier 1:2.5 um von derselben Referenz auch die 25MHz für den LNB abzuleiten und einer Treiberstufe vor dem Ausgang zum LNB.

    3. Wie 1. u. 2. Zusätzlich eine PLL um den (VC)TCXO an ein externes GPSDO anżdocken.


    Also im Prinzip der Prototyp s.o. - nur schöner :)


    Werde morgen mal bestücken und noch ein Bild einstellen....