Umbau OCTAGON OPTIMA LNB auf TCXO

  • Beim Umbau bin ich den Vorschlägen von Michael DG0OPK gefolgt. Hier die ausgeführten Schritte:


    1. Quarz auslöten
    2. Mit 1 gekennzeichneten 0-Ohm Widerstand entfernen (Bild 1)
    3. Leiterbahnen 6 und 7 bis auf Chiplänge entfernen (Bild 1)
    4. 3,3V Stabi auf Masseflächen 2; 3 auflöten (Bild 2)
    Vor dem Auflöten ein- und Ausgangs- Pin etwas hochbiegen
    5. Vom Stabi Eingang und Stabi Ausgang 100 nF nach Masse löten
    Damit Ein- und Ausgang beim Löten nicht mit Masse verbunden werden
    habe ich schmale Glimmerstreifen unter die Pins geschoben (Bild 2)
    6. Auf das verbliebene Lötauge der Leiterbahn 6 (Bild 1) den 1nF Kondensator
    so auflöten dass eine Verbindung zum 0 Ohm Widerstand der Leiterbahn 7 entsteht (Bild 1;2)
    7. Mit doppelseitigem Klebeband den TCXO aufkleben (Bild 4)
    8. Jetzt sind alle Bauelemente platziert und es kann verdrahtet werden.
    Zum verdrahten habe ich lötfähigen Kupferlackdraht verwandt.
    Ich habe in folgender Reihenfolge verdrahtet:

    Ausgang 6V Stabi nach Eingang 3,3V Stabi
    Ausgang 3,3V Stabi nach TCXO Vcc (Pin 9)
    Massepunkt 5 (Bild 1) nach Masse TCXO (Pin 4)
    1 nF Kondensator nach Output TCXO (Pin 5)

    Viel Erfolg beim Umbau
    73 DK1MG Hans-Jochen



  • DB2OS

    Changed the title of the thread from “Octagon Optima LNC” to “Umbau OCTAGON OPTIMA LNB auf TCXO”.
  • Hallo...


    the original information from my modification is here


    http://www.dg0opk.darc.de/Octagon_LNB_mod_March2017.html


    Note: this information is not for commercial use.


    The 27MHz and (maybe 25MHz TCXOs for other LNBs) you can buy at Digikey

    search for Conner Winfield series D75F


    https://www.digikey.com/catalo…artgroup/d75f-series/4885


    To get this version of LNBs it is more difficult... you need a bit of luck to get the right model some mixed versions are in the market.


    I have got the right ones after asking at satshop24 in the end of 2017 but not sure i they are on stock anymore.


    https://www.satshop24.de/


    More info about KU Band LNBs and possible modifications are here


    http://www.pabr.org/radio/lnblineup/lnblineup.en.html


    73 de Michael DG0OPK

  • Hallo Alex,


    I got the TCXO also from DigiKey. Michael gave you all information about.
    I got my LNB at " HM-SAT-SHOP ".
    On the picture you see the boxes of the two version of the LNB.
    The LNB in the right box has a 27MHz XTAL. That is the version I used to modifey.
    The LNB in the left box has a 25 MHz XTAL. Other OMs say this versioncan not be used for Phase-4.


    73 Hans-Jochen DK1MG


  • The LNB in the left box has a 25 MHz XTAL. Other OMs say this versioncan not be used for Phase-4.


    73 Hans-Jochen DK1MG

    Hi Hans,

    I bought them both of those you put in the picture. Ok the box but then you have to look at the label on the LNB. The one circled in red should be the fabrication date in the YYMM form. My are marked 1301 and 1609.

    The one marked 1609 (25 MHz) I installed it on the dish and it works very well without modifications. The note of the beacon is clean, stability is good after at least 10-15 minutes. The other LNB marked 1301 (27 MHZ) is on the bench ready to be modified if it were to serve.

    Who operated with LEO satellites in UHF with 18 kHz doppler in 10 minutes does not get scared if there is to be corrected the frequency during a QSO on P4A.

  • Full ack to I0LYLs timecodes,

    the same timecodes on my OTSLOs:


    1301 > 27MHz

    1609 > 25MHz


    You can't rely on the design of the box, i have 3 times the same box but 1*27MHz and 2*25MHz LNBs.


    vy73 DB8TF

  • Hallo Lucio,

    On my OTSLOs also the same codes. 1301 on the 27MHZ; 1609 on the 25MHZ
    For the 10,7GHz an the 11,76GHz beacons the LNB 1609 is OK.
    Question is if for the NB- an WB-Transponder this LNB will do.
    Question is the bandwide of the IF.


    73 Hans-Jochen DK1MG

  • Hi Hans,

    I do not think there are any problems getting the SSB with an unmodified LNB. The problem could arise with digital signals, with the beacon. But if we do not have the active transponder we can not see the limits of the receiving system.

    I mounted a 100 cm dish that is probably too much. We wait and then analyze the various, any problems.


  • I don't think that NB SSB receiving with unmodified PLL LNB would be fun.


    Just try to demodulate the EB with SSB and see how you must constantly adjust the VFO for a steady audio frequency.


    With calm weather it may be possible but as soon as you have changing weather (e.g. sun / wind / snow / rain) and the LNB is exposed to that changing temperatures it will wildly drift up and down the frequency.


    We will see...


    73 DB8TF

  • I don't think that NB SSB receiving with unmodified PLL LNB would be fun.


    Just try to demodulate the EB with SSB and see how you must constantly adjust the VFO for a steady audio frequency.

    It depends on the weather and the stability of the LNB in question. What I read and see here about the Octagon LNB is considerably worse than what I experience with my cheap Chinese SR-3602. But it could vary more between devices than between those two manufacturers, after all they all use the same cheap crystals.

    The question of course is, do you modify the LNB with a better oscillator or do you then immediately go to the "full solution" of using an external GPS-locked reference.

  • It would be interesting how a unmodified LNB would work if you cover and isolate it from the surrounding environment.


    Maybe a block of styrofoam around the LNB could increase the stability a lot ?


    I could try it but with the 30cms of snow on my roof i don't want to go up there today ;)


    vy73 DB8TF

  • @DK0MG:

    Hallo Hans-Jochen

    Ich bin dabei die Bauteile für den Umbau des OCTAGON OTSLO für unser Lager einzukaufen. Die C's und auch der TCXO ist kein Problem, aber das 3.3V-Stabi-IC finde ich einfach nicht, jedenfalls nicht mit der PIN-Belegung, wie Du sie beschreibst, und das wäre aus praktischer Sicht wichtig. Kannst Du mir den genauen Typ des 3.3V-Stabi sagen?


    Vielen Dank und vy 73 de René, HB9NBG

  • Guten Morgen alle miteinander


    Vielen Dank Achim und Hans-Jochen für eure Angaben - ich werd' mir die Sache heute noch ansehen


    HB9SKA : Thomas, der OTSLO ist definitiv nicht stabil. Mit dem Quarz driftet die LOF schon bei der geringsten Temperaturänderung der Aussentemperatur weg, und selbst wenn die Wetterbedingungen stabil zu sein scheinen, musst Du während eines QSO's laufend die Empfangsfrequenz korrigieren. Du kannst das sehr gut sehen in unserem Video, das wir gleich nach der Betriebsaufnahme von QO-100 gemacht hatten.

    Also, grundsätzlich kann man erste "Empfangsschritte" mit dem OTSLO machen - auf die Dauer wirst Du allerdings mit dem LNB ohne entsprechende Modifikation nicht glücklich werden.


    Allerseits vy 73 de René, HB9NBG

  • Wieso soll der Octagon Optima OTSLO umgebaut werden ? Bisher hiess es, er sei stabil und wurde nach Tests auch als stabil befunden. Hmm.... ?(

    Grundsätzlich driftet jedes handelsübliche LNB mehr oder weniger stark. Bei ruhigem Wetter (z.B. bewölkt/nachts) ist das manchmal noch ok, bei schnellen Temperaturänderungen (z.B. Wolken/Sonne im Wechsel) ist das dann für Schmalbandbetriebsarten wie SSB/CW etc. leider oftmals zu extrem. Es gibt folgende Möglichkeiten:


    - Ohne LNB-Umbau: Software-Driftkorrektur
    - Mit LNB-Umbau: Hardware-Referenzquelle (TCXO, OCXO, GPSDO, ...)


    Die Software-Driftkorrektur ist die einfachste Lösung (SDR-Radio, SDRplay/SDRuno, GNU-Radio, SAT Controller SDR Nano). Es ist allerdings ein "wobbelfreies" LNB erforderlich (siehe Tabelle hier).


    Bei der Hardware-Lösung spielt eventuelles "wobbeln" keine Rolle da eine alternative Referenz verwendet wird. Diese Lösung ist jedoch etwas aufwändiger (LNB-Umbau, zusätzliche Hardware, zusätzliches Kabel zum LNB, ggf. zusätzliche GPS-Antenne, ...).


    Nachtrag: Für WB-Betrieb (DATV) muss ein LNB nur dann umgebaut werden wenn ein handelsüblicher SAT-Receiver (mit ZF ab 950MHz) ohne zusätzlichen Empfangsmischer verwendet werden soll. Die meisten dieser Receiver unterstützen jedoch nicht die kleinen verwendeten Symbolraten (<2 MSym/s).

  • Vielleicht ganz passend zum Thema: In diesem Beitrag hatte ich heute einen Screenshot zu einer Software-Lösung gepostet. Gestern stand die Abweichung des LNB noch etwa bei 0Hz (RX ERR) - heute sind es fast 9000Hz! Die Software-Driftkorrektur biegt es aber hin. Ich verwende übrigens ein unmodifiziertes Octagon OSLO.